Archiv für News

Zehn Millionen Menschen von Hochwasser im Iran betroffen

Dienstag, 16 Apr 2019 – ANF- Von Hochwasserkatastrophe im Iran sind laut IFRC zehn Millionen Menschen betroffen. Zwei Millionen Menschen benötigen Hilfe.

Die IFRC (International Federation of Red Cross and Red Crescent Societies) bezeichnet die Hochwasserkatastrophe im Iran als „größte Katastrophe, die Iran in den letzten 15 Jahren getroffen hat“. Seit dem 19. März sind nach Angaben der Organisation mindestens 78 Menschen ums Leben gekommen, über tausend wurden verletzt. Offizielle Stellen sprechen von 76 Toten, oppositionelle Quellen von über 200.

Weiterlesen

Iranische Revolutionsgarden-US-Terror-Einstufung nun in Kraft

Die USA fahren generell einen Kurs der Härte gegenüber der Führung in Teheran. Nun stehen die iranischen Revolutionsgarden offiziell auf der US-Terrorliste.

15.04.2019 – dpa-zdf- Die US-Regierung hat die iranischen Revolutionsgarden nun offiziell als ausländische Terrororganisation eingestuft. US-Außenminister Mike Pompeo hatte den beispiellosen Schritt vor einer Woche angekündigt. Jetzt wurde die Maßnahme formal wirksam.

Weiterlesen

Illegale Moschee in Wien: Hier wird blanker Hass gepredigt

Illegale Moschee: Hier wird blanker Hass gepredigt

25.03.2019 – Oe24 – Mitten im Floridsdorfer Gewerbegebiet in der Richard-Neutra-Gasse 8 hat die Botschaft des Iran 2017 um 2,5 Millionen Euro ein Bürogebäude erworben – ein Antrag des Islamischen Zentrums Imam Ali, hier eine Moschee betreiben zu dürfen, wurde von der Baupolizei und dem Rathaus strikt abgelehnt. Es widerspreche den gültigen Wiener Gesetzen und dem Flächenwidmungsplan, hier eine Moschee zu betreiben.

Weiterlesen

„40 Jahre Korruption. 40 Jahre Unterdrückung. 40 Jahre Terror“

Donald Trump traf am 40. Jahrestag der Islamischen Revolution im Iran Sheriffs im Weißen Haus Quelle: AP/Manuel Balce Ceneta

12.02.2019 – Die Welt – Die Botschaft wurde auch auf Persisch veröffentlicht: Donald Trump hat die iranische Führung anlässlich des 40. Jahrestags der Islamischen Revolution scharf kritisiert. Sein Sicherheitsberater John Bolton sprach von „gebrochenen Versprechen“.

Weiterlesen

Facebook: Weitere gefälschte Accounts aus dem Iran gelöscht

Facebook hat nach eigenen Angaben 365 Facebook-Accounts, 262 Seiten und 162 Instagram-Profile die mit dem Iran verbunden waren entfernt. Foto: Dominic Lipinski/PA Wire (Bild: dpa)Foto: Dominic Lipinski

02.02.2019 – Menlo Park (dpa) – Facebook hat erneut mehrere Hundert gefälschte Accounts und Seiten gelöscht, die nach Angaben des Online-Netzwerks mit dem Iran verbunden waren.

Weiterlesen

Wasserknappheit im Iran

Den Bauern geht das Wasser aus

Im Iran leiden hunderte Ortschaften unter Wassermangel. Das Problem hat eine grössere Sprengkraft als die US-Sanktionen.

02.02.2019 – SRF – Pascal Weber

Weiterlesen

Ehemann von Menschenrechtlerin Sotudeh verurteilt

Nasrin Sotudeh und Resa Chandan gehören zu den bekanntesten Menschenrechtsaktivisten im Iran. Chandan muss wegen angeblicher Propaganda für sechs Jahre ins Gefängnis.

Nasrin Sotudeh und ihr Mann Resa Chandan im Jahr 2013 in ihrem Haus in Teheran© Behrouz Mehri/AFP/Getty Images

23. Jan.2019, Zeit Online, Der Mann der iranischen Menschenrechtsanwältin Nasrin Sotudeh ist von einem Revolutionsgericht in Teheran zu sechs Jahren Gefängnis verurteilt worden. Darüber hinaus dürfe Resa Chandan zwei Jahre das Land nicht verlassen, nicht Mitglied einer politischen Partei werden, keine journalistische Tätigkeit ausüben und auch nicht auf den sozialen Medien im Internet tätig sein.

Weiterlesen

Iranische Regimegegner sponserten Vox-Partei 971.890 Euro für Spaniens Ultrarechte

Die ultrarechte Vox-Partei ist der politische Aufsteiger in Spanien. Jetzt zeigt sich: Iranische Exil-Oppositionelle haben den Erfolg üppig finanziert – offenbar, um ihren politischen Einfluss in Europa auszubauen.

Vidal-Quadras (l.) und Rajavi, 2009 im EU-Parlament

24.01.2019 – Spiegel Online- Von Raniah Salloum und Christoph Sydow

In Brüssel und Madrid ist Alejo Vidal-Quadras kein Unbekannter. 15 Jahre lang war der Katalane Abgeordnete im Europaparlament, von 2009 bis 2014 sogar einer der 14 EU-Parlamentsvizepräsidenten. Als der spanische Konservative Ende 2013 beschloss, seine Partei zu verlassen und eine eigene zu gründen, die rechtspopulistische Vox, fand er sofort zahlungskräftige Unterstützer – unter iranischen Oppositionellen in Europa.

Weiterlesen

Iran: Propaganda-Doku gegen ArbeiterInnen-Kämpfe

Am vergangenen Samstag strahlte das iranische Regime im Abendprogramm des staatlichen Nachrichtensenders einen „Dokumentarfilm“ über den „‚verbrannten Plan“ aus. Mit Verschwörungstheorien soll dieser die seit über einem Jahr anhaltenden Proteste und Streiks im Iran delegitimieren. – Ein Kommentar von Nora Bräcklein und Hassan Maarfi Poor

22.01.2019 – Perspektive – Die ArbeiterInnen im Iran fordern seit über einem Jahr „Brot, Freiheit, Arbeit und Rätedemokratie“. Verschiedene Branchen wurden wochenlang bestreikt. In der Zuckerfabrik „Haft Tapeh“ und dem Metallkonzern „Fulad“ wurde die Übertragung der Kontrolle über die Produktionsmittel an die ArbeiterInnen gefordert.

Weiterlesen

Das Mullah-Regime will die Arbeit der Nazis zu Ende führen

Wenige Tage vor dem Auschwitz-Gedenktag zeigt der Iran sein hässliches, antisemitisches Gesicht. Polen und der US-Außenminister laden dazu ein, Strategien gegen das Teheraner Regime zu entwickeln. Außenminister Maas sollte dem Ruf folgen.

Für Irans Präsident Hassan Ruhani ist Israel ein „Krebsgeschwür“. Trotz solcher Hetze gilt er vielen als „gemäßigt“ Quelle: pa/dpa/Georg Hochmuth

22.01.2019 – Welt -Von Alan Posener – Wenige Tage vor dem Auschwitz-Gedenktag zeigt der Iran sein hässliches, antisemitisches Gesicht. Polen und der US-Außenminister laden dazu ein, Strategien gegen das Teheraner Regime zu entwickeln. Außenminister Maas sollte dem Ruf folgen.

Weiterlesen