Deutsche Staatsbürgerin soll in Teheraner Gefängnis sitzen

Die Kölner Menschenrechtsaktivistin Nahid T. wurde angeblich vor mehr als einer Woche festgenommen. Ihre Tochter versucht verzweifelt, auf den Fall aufmerksam zu machen.

24. Oktober 2020, ZeitOnline- Iran soll die deutsche Staatsbürgerin Nahid T. seit mehr als einer Woche gefangen halten. Nach Angaben ihrer Tochter Mariam Claren wurde die 66-jährige Kölner Architektin und Menschenrechtsaktivistin am 16. Oktober in ihrer Wohnung in Teheran verhaftet. T. sitzt demnach in Einzelhaft im berüchtigten Evin-Gefängnis, in dem in der Vergangenheit Menschen gefoltert wurden und schlechte Haftbedingungen herrschen.

„Seit 7 Tagen kein Lebenszeichen meiner Mutter!“, schrieb Claren am Samstag auf Twitter. „Ich fordere Aufklärung, ich fordere Einmischung, ich fordere ihre Freilassung!“ Dem Auswärtigen Amt ist der Fall bekannt. Bislang gebe es aber keine offizielle Bestätigung, dass T. inhaftiert wurde. Man bemühe sich um Aufklärung und werde sich dann auch konsularisch für die Frau einsetzen.

Ihre Tochter Claren registrierte sich am 22. Oktober auf Twitter und versucht, mit den Hashtags #FreeNahid und #FreeMama auf die Situation ihrer Mutter aufmerksam zu machen. Der Internationalen Gesellschaft für Menschenrechte (IGFM) sagte Claren, T. sei unter dem Vorwand „Gefährdung der Sicherheit“ verhaftet worden. Ihre Mutter setze sich seit Jahren für Frauenrechte und Meinungsfreiheit ein. Die IGFM stuft sie deshalb als politische Gefangene ein.

„Es gibt kein Lebenszeichen von ihr“

„Die Islamische Republik verfolgt mit der Inhaftierung von Personen mit doppelter Staatsangehörigkeit politische Ziele“, sagte Martin Lessenthin, Vorstandssprecher der IGFM. Seine Organisation fordere die Bundesregierung eindringlich auf, sich sofort für die Freilassung der Deutsch-Iranerin einzusetzen.

  1. wurde im Irangeboren und lebt seit fast 40 Jahren in Köln. Seit 2003 besitzt sie die deutsche Staatsangehörigkeit. Nach Angaben ihrer Tochter hat die Familie seit der Verhaftung am 16. Oktober keinen Kontakt mehr zu T. „Wir erhalten keine Information, es gibt kein Lebenszeichen von ihr“, schreibt Claren. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.