Gemeinsam gegen Gewalt an Frauen!

2016-11-18 -IranSOS – Gewiss haben wir Frauen alle Gewalterfahrungen gemacht. In dem Moment, in dem wir als das andere bzw. zweitrangige Geschlecht innerhalb der häuslichen und familiären Sphäre, an der Schule und in der Gesellschaft wahrgenommen und so zur „Frau“ wurden, öffneten sich Tür und Tor auf die Gewalt.
Eine Gewalt, die zur Alltagsordnung gehört und immer eine kulturelle, traditionelle, psychologische, biologische und normative und religiöse Rechtfertigung findet.

Sogar wir, als Betroffene dieser Gewaltwelle haben uns daran gewöhnt. Gewalt lässt sich nicht nur auf Körperverletzung und Lebensgefahr reduzieren; Gewalt gegen Frauen ist nicht nur in Vergewaltigung, körperliche Züchtigung durch männliche Verwandte, Defloration von minderjährigen Bräuten, Verstümmlung von Mädchen; es kommt nicht nur durch Schlagstöcken und Schüsse, Fäuste, Gürtelhiebe, Säureattacken und Verbrennungen zum Ausdruck; nein, vielmehr erscheint es auch in der Ignorierung und Missachtung, Spott und Hohn und Geringschätzung und Einschüchterung. Die Bereitschaft sich einer Schönheitsoperation zu unterziehen um dem Schönheitsidealen der patriarchalischen Gesellschaft gerecht zu werden ist auch eine Gestalt dieser Gewalt.

Gewalt gegen Frauen ist zwar kein neues Phänomen, jedoch hat sie in derzeit herrschenden patriarchalischen Welt, politisch, wirtschaftlich und sozial ein beängstigendes Ausmaß gefunden. Die globale Gewaltkette hat mehr als drei Milliarden Frauen auf der Welt gegeißelt. 

weiterlesen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.